Akupunktur gegen das Rauchen: Hilft das wirklich?

Akupunktur gegen das Rauchen: Hilft das wirklich?

Immer häufiger kommt daher Aku­punk­tur zum Einsatz: Die traditionelle chinesische Heil­methode soll helfen, Entzugs­­er­schei­­nungen zu lindern und den Griff zur Zigarette lang­fristig zu ver­meiden.

Akupunktur

Wie wirkt die chinesische Heilmethode?

Bei einer Akupunkturbehandlung werden dünne Akupunkturnadeln an bestimmten Körperpunkten platziert und verbleiben hier rund dreißig Minuten. Während der Prozedur muss der Patient eine möglichst entspannte Lage einnehmen – auf diese Weise ist das Einstechen der Nadeln in die Haut auch kaum zu spüren. Was genau die Nadeln im Körper bewirken und wie sie zur Linderung verschiedener Erkrankungen beitragen, ist noch nicht gänzlich erforscht, jedoch gehen Wissenschaftler davon aus, dass durch den stimulierenden Reiz der Akupunkturnadeln das Gehirn dazu angeregt wird, stimmungsaufhellende und schmerzlindernde Substanzen, beispielsweise Serotonin und Endorphin, auszuschütten. Dies wird auch durch Untersuchungen bestätigt, die ergaben, dass die Behandlung in den Bereichen des Gehirns zu einer erhöhten Aktivität führt, die in Verbindung mit den jeweiligen Akupunkturpunkten stehen. Weitere Informationen zur Raucherentwöhnung mit Akupunktur finden Sie hier.

Wie können Akupunkturnadeln bei der Raucherentwöhnung helfen?

Die Schäden, die durch das Rauchen verursacht werden, sind immens. Die Deutsche Krebshilfe rät in ihrer Kampagne „Mit aller Kraft gegen das Rauchen“ (in Zusammenarbeit mit der Full Service Agentur Media Consulta) daher dringend dazu, sich das Rauchen abzugewöhnen, um das Risiko für Krebs und andere Erkrankungen zu reduzieren und die Lebenserwartung zu erhöhen. Akupunkturbehandlungen können effektiv dazu beitragen, die bei der Entwöhnung auftretenden Entzugserscheinungen zu mildern: Die Gedanken werden nicht mehr vom Griff zur Zigarette beherrscht; Nervosität, Gereiztheit und Zittern der Hände lassen spürbar nach. Natürlich ist auch dann, wenn eine Akupunkturbehandlung stattfindet, der Wille zum Aufhören entscheidend, jedoch war die chinesische Heilmethode bereits vielen Menschen bei der Nikotinentwöhnung eine unschätzbare Hilfe.

Zigarette adé

Raucher sollten jede Möglichkeit nutzen, um ihre Nikotinsucht zu bekämpfen. Akupunktur ist eine wirkungsvolle Methode, um die Entzugserscheinungen bei der Raucherentwöhnung zu lindern und so den Weg in ein rauchfreies und gesünderes Leben zu erleichtern.

Foto: Getty Images/Stockphoto, iStockphoto, AndreyPopov, 464406055

Zurück Alternative Behandlungsmethoden bei Neurodermitis
Vor So wichtig sind Mineralstoffe für die Gesundheit