Aspen

Aspen, eine Bach-Blüte nach der Lehre E. Bachs kennt man im deutschen Sprachraum auch unter Espe, Zitterpappel oder Aspe. Der Baum gehört zur Gattung der Pappeln.

Typisches Verhalten

Menschen, die Aspen benötigen, werden von unerklärlichen Ängsten und Vorahnungen geplagt, die zudem völlig grundlos sind. Gleichzeitig können sie diese aber auch nicht verarbeiten, da nicht darüber geredet werden kann. Die Folge sind Wahnideen kombiniert mit Gedanken an Suizid. Durch bestimmte Visionen, die mit speziellen Menschen verknüpft sind, fühlen sich die Aspen-Typen unwohl in der Gegegnwart derer, die Hauptdarsteller dieser Vorstellungen sind. Dies hat soziale Isolation zur Folge, wenn es sich um enge Angehörige oder Freunde handelt. Zudem sind diese Personen extrem empfindlich und glauben zu spüren, wenn ihnen vertraute Personen in Not oder irgendeiner Gefahr sind. Die Aura der Mitmenschen wird verstärkt auf- und wahrgenommen. Die Gedanken werden durch diese Sensibilität blockiert.

Kinder benötigen Aspen, wenn sie die Einsamkeit scheuen und in der Nacht Angst vor Dunkelheit haben. Sie wollen bei Licht schlafen und leiden unter schlechten Träumen.

Zurück Beech
Vor Agrimony
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.