Ayurveda und die Ernährung

In der Lehre des Ayurveda spielen nicht nur einzelne Behandlungen eine Rolle, sondern die gesamte Lebensführung, die im Sinne der Ganzheitlichkeit nach ayurvedischen Prinzipien angepasst wird, um ein Gleichgewicht im Körper herzustellen.

Dazu gehört auch die Ernährung, die hier nicht nur bloße Bedeutung einer Nahrungsaufnahme mit dem Ziel des Hunger stillens inne hat. Vielmehr wird die Nahrungsaufnahme im Ayurveda als Heilmittel betrachtet, das auch vorbeugend gegen Krankheiten hilft und somit einen hohen Stellenwert besitzt. Dabei geht es nicht um die Betrachtung der chemischen Zusammensetzung der Nahrung. Auch Kalorien haben keine Bedeutung. Wichtig ist die Empfindung, die der Einzelne bei der Aufnahme der Nahrung hat. Darüber hinaus werden Lebensmittel an die Konstitutionen angepasst, also an die Doshas, die jedem Menschen innewohnen. Auch Punkte wie Alter, Grad der Belastung und körperliche wie geistige Verfassung werden berücksichtigt.

Kennt man die Zusammensetzung der drei Prinzipien Vata, Pitta und Kapha im Körper, kann man die entsprechenden Nahrungsmittel auswählen, die sich positiv darauf auswirken. Experten der ayurvedischen Lehre haben die unterschiedlichen Wirkungen von Lebensmitteln untersucht, die sich vom Ort der Aufnahme, dem Mund (Rasa), über die Verdauung (Vipaka) bis nach der Verdauung bemerkbar macht. Dabei wird auch Rücksicht auf die geistige Befindlichkeit genommen, die die Nahrung verursacht. Anhand des persönlichen Zustandes kann man also mit den unterschiedlichsten Lebensmitteln auf die Befindlichkeit einwirken. Je nach Konstitution kann ein Nahrungsmittel unterschiedlich wirken.

Wer sich mit der Ernährungslehre näher beschäftigen möchte, sollte die Eckpfeiler verstehen. Die Interpretation dieser Leitsätze kann individuell unterschiedlich ausfallen. Man sollte sich also nicht darüber wundern, wenn man verschiedene Ansätze dazu findet. Alles ist eine Sache der Auslegung. Ein Beispiel ist die Diskussion darüber, ob Ayurveda-Ernährung mit einer Vegetarischen Kost einhergeht. Einige Experten vertreten diese Ansicht, andere weisen darauf hin, dass ein Jeder selbst entscheiden sollte, ob er Fleisch zu sich nimmt oder nicht.

Zurück Crab Apple - die Reinigungsblüte
Vor Allgemeine ayurvedische Ernährungsregeln
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.