Bach-Blüten bei PMS – Linderung bei Beschwerden vor der Menstruation

PMS steht für „prämenstruelles Syndrom“ und fasst komplexe physische und psychische Beschwerden bei Frauen zusammen, die etwa vier Tage bis zu zwei Wochen vor dem Eintreten der Monatsblutung einsetzen. Eine Therapie mit Bach-Blüten kann gegen PMS helfen.

Prämenstruelle Beschwerden werden nicht selten als Schein oder Überempfindlichkeit der Frau bezeichnet. Doch ist das PMS längst als klares Krankheitsbild definiert und ungefähr ein Viertel aller Frauen leiden unter den „Tagen vor den Tagen“.

PMS hat viele Symptome

Der Schweregrad der Symptome bei PMS variiert, sie reichen von Befindlichkeitsstörungen bis hin zur Arbeitsunfähigkeit. Neben körperlichen Symptomen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Erkältungssymptomen, treten häufig auch psychische Anzeichen auf, die sich beispielsweise in Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit oder Antriebslosigkeit äußern können. Die Ursachen für PMS sind leider noch nicht eindeutig geklärt.

Wo also kann eine hilfreiche Therapie ansetzen? Zum einen kann eine Umstellung der Ernährung und die Reduzierung von Salz, Alkohol oder Koffein vor Beginn der Menstruation lindernd wirken. Sport fördert die Durchblutung, wirkt krampflösend und gleicht psychische Symptome aus. Es werden auch Medikamente gereich, zu denen hormonelle Verhütungsmittel oder Vitaminpräparate zählen, die aber ihrerseits wieder ungewünschte Nebenwirkungen aufweisen können.

Bach-Blüten gegen PMS

Eine sanfte Behandlung gegen PMS versprechen Bach-Blüten. Die 38 Essenzen aus den Pflanzen wirken dabei insbesondere gegen psychische Beschwerden, wodurch auch eine Linderung der körperlichen Symptome erreicht werden kann. Bei Unausgeglichenheit ist die Bach-Blüte Scleranthus ideal. Es sollten viermal täglich vier Tropfen eingenommen werden und die Behandlung mit dieser Bachblüten bei PMS kann so lange erfolgen, wie Bedarf besteht.

Ulme, Ackersenf, Edelkastanie, Heckenrose, Stechginster, Hainbuche, Bitterer Enzian und Olive sollen allgemein für eine bessere Stimmung sorgen. Ist Gereiztheit das Hauptzeichen der prämenstruellen Zeit, können die Bach-Blüten Baldrian, Hopfen, Melisse, Ginseng und Guarana mit ihren beruhigenden Inhaltsstoffen beruhigend.

Zurück Homöopathie gegen Bluthochdruck
Vor Venen Thrombose: Erkrankung der Blutgefäße
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.