Gewicht reduzieren mit „Schlank im Schlaf“

Viele Diäten werben damit, dass sie Ihr Gewicht in kurzer Zeit reduzieren können. Was sollte man nicht tun? Und was hat es eigentlich mit „Schlank im Schlaf“ auf sich?

Will man erfolgreich sein Gewicht reduzieren, muss man einiges beachten. Da zu einer erfolgreichen Diät auch immer eine Ernährungsumstellung gehört. Doch wie funktioniert dies und was muss man dabei beachten? Abnehmen im Schlaf verspricht etwas ganz neues, da man seinen Körper programmiert oder besser gesagt trainiert, so dass er während des Schlafens Fett verbrennt. Die Diät, so konnten Studien zeigen, funktioniert tatsächlich. Was sollte man jedoch auf keinen Fall tun, wenn man abnehmen möchte? Was ist das Prinzip bei Schlank im Schlaf? Und wieso funktioniert es?

Erfolgreich das Gewicht reduzieren

Nichts wäre natürlich schöner als eines Abends ins Bett zu gehen un am nächsten Morgen mit 5 Kilo weniger aufzuwachen. Doch da dies nicht möglich ist, kommen immer wieder neue Diäten auf den Markt, bei der die Eine schlimmer als die Andere ist. Eine gute Diät setzt nicht auf das schnelle Ergebnis, sondern auf eine langfristige Umstellung. Das schlimmste was eine Diät machen kann, ist unausgewogen sein. Hierbei werden alle, die schon einmal Diät Erfahrungen gesammelt haben, wissen wovon ich rede, dem Jojo-Effekt. Mit dem Jojo-Effekt ist bei den meisten Diäten, die z.B. 10 Kilos in 3 Woche versprechen, zu rechnen, da keine Ernährungsumstellung stattfinden und ab Woche 4 wieder normal gegessen wird. Bei einer erfolgreichen Diät geht es darum, die Ernährung umzustellen und Sport zu treiben.

Die schlechte Diät – Was Sie nicht tun sollten!

Eine schlechte Diät ist oft einseitig. Nur Kohlsuppe essen, kann auf Dauer nicht gut sein und muss fast zwangsläufig zum Jojo-Effekt führen. Eine Diät ist auch schlecht, wenn die vorgegebene Kalorienzufuhr unter 1000 Kalorien liegt. Das ist für eine erwachsene Person (auch wenn sie abnehmen möchte) zu wenig. Wenn Sie irgendwo etwas von „Blitzdiät“ oder „für immer schlank“ lesen, sollten Sie am besten einen großen Bogen darum machen. Die falsche Diät verspricht Gewichtsabnahme bei unveränderten Essgewohnheiten. Wenn man dann noch dazu irgendwelche Wundermittel kaufen soll, Hände weg! Kurz: Wenn schnelles und einfaches abnehmen propagiert wird, kann es nicht allzu seriös sein.

Was verspricht und schafft Schlank im Schlaf?

Der Trick bei Schlank im Schlaf ist die Kontrolle der Insulinproduktion. Insulin, das körpereigene Hormon schüttet der Körper aus, wenn ihm Kohlehydrate und Mischkost (z.B. Brot, Nudeln, Kartoffeln oder Zucker) zugeführt werden. Besonders hoch ist die Insulinproduktion, wenn man zu den Kohlehydrate und der Mischkost noch tierische Eiweißprodukte wie z.B. Käse, Quark, Wurst und Fleisch zu sich nimmt. Da Insulin die Fettverbrennung blockiert und der Körper nachts Fett verbrennt, soll man dies bei dieser Diät kontrollieren. Will man nun nachts Fett abbauen, muss man darauf achten, dass man abends keine Kohlehydrate zu sich nimmt, sondern nur Eiweißmahlzeiten wie Fisch, mageres Fleisch oder auch Naturjoghurt. Im Schlaf fährt der Körper seine Funktionen runter, d.h. der Blutdruck und der Puls sinken und der Stoffwechsel beginnt, sich zu regenerieren.

Ohne Sport geht’s auch hier nicht

Die Schlank im Schlaf Insulintrennkost-Diät kann man an dieser Stelle nur kurz darstellen, da dazu noch mehr Aspekte gehören, wie z.B. ein ausgewogenes Sportprogramm nach Biorhythmus.
In Erfahrungsberichten wird berichtet, dass die Diät vor alle gut bei stark übergewichtigen Personen funktioniert und Ergebnisse bringt, doch auch für Personen, die nur 2-5 Kilo abnehmen möchten ist sie geeignet. Es geht dabei wie immer um das Durchhaltevermögen, seine Einstellung zu Ernährung und Bewegung auf Dauer umzustellen.

Zurück Bad Wörishofen: Ursprung der Kneippkur
Vor EAV: Elektroakupunktur nach Voll
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.