Globuli: Anwendungsgebiete M – O

Mit Globuli kann man verschiedene Beschwerden behandeln. Streukügelchen von „M – O“ kommen unter anderem bei Anwendungsgebieten wie Hals- und Mundentzündungen zum Einsatz.

In der Homöopathie gelten Globuli als die wichtigste Darreichungsform. Die kleinen Zuckerkügelchen sind mit verschiedenen Wirkstoffen benetzt und können gegen eine Vielzahl von Beschwerden angewandt werden.

Globuli: Anwendungsgebiete M – O

Die nachfolgend aufgeführten Globuli von M – O können zum Beispiel bei Hals- und Mundentzündungen zum Einsatz kommen.

– Medorrhinum (Tripper-Nosode)

Globuli mit Medorrhinum, einer Tripper-Nosode, kommen zum Beispiel bei Menschen, die eilig sind und vorrangig auf dem Bauch, dem Ellbogen und den Knien schlafen, zur Verwendung. Vor allem wenn die Beschwerden chronischer Natur sind, hat sich Medorrhinum bewährt, beispielsweise bei ‚fischig‘ riechendem Ausfluss und Windeldermatitis.

– Mercurius Solubilis (Quecksilber)

Mercurius Solubilis, auch als Quecksilber bekannt, wird in homoöpathischen Dosen bei unruhigen, verschlossenen Menschen eingesetzt. Unverdünnt hochgiftig, wird das homöopathische Mittel, das in Form von Globuli bis einschließlich D3 verschreibungspflichtig ist, zum Beispiel bei Beschwerden eingesetzt, die von übel riechenden Ausscheidungen begleitet werden, wie etwa Zahnfleisch-, Mandel- und Halsentzündungen.

– Natrium Chloratum (Kochsalz)

Globuli, die Natrium Chloratum enthalten, sind mit einer Verdünnung von Kochsalz benetzt. Die Streukügelchen werden aufgrund ihrer desinfizierenden Wirkung bei verschiedenen Entzündunen eingesetzt, zum Beispiel bei Erkältungen und Zahnfleischentzündungen, Migräne, aber auch bei Aphthen, Furunkeln oder Akne.

– Nux Vomica (Brechnuss)

Zuckerkügelchen mit Nux Vomica, umgangssprachlich auch Brechnuss genannt, werden vor allem bei Menschen mit Genusssucht angewandt. Die Globulin enthalten hochgiftiges Strychnin in potenzierter Menge und können bei Magenbeschwerden oder Kater nach dem übermäßigen Konsum von Genussmitteln helfen

– Okoubaka (Okoubakabaum)

Kügelchen mit Okoubaka enthalten den Wirkstoff des afrikanischen Okoubakabaums. Zum Einsatz kommen Globuli mit Okoubaka zum Beispiel bei Beschwerden des Verdauungstrakts wie Durchfall und Krämpfen, zur Entgiftung sowie bei Abwehrschwäche.

Zurück Globuli: Anwendungsgebiete J – L
Vor Erkältung – Den Schnupfen mit Heublumen bekämpfen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.