Halsschmerzen – Hausmittel und Schüßler-Salze gegen Schluckbeschwerden

Halsschmerzen und Schluckbeschwerden sind das wohl eindeutigste Zeichen für eine bevorstehende Krankheit. Das Kratzen im Hals kann sehr schmerzhaft sein und sollte daher, wenn es nicht symptomatisch für eine schwerere Erkrankung steht, gelindert werden.

Wenn Halsschmerzen einen bevorstehenden grippalen Infekt ankündigen ist schnelle Hilfe gefragt, denn kaum etwas ist so unangenehm, wie Schluckbeschwerden, die den ganzen Tag Schmerzen bereiten. Natürlich kann man auf Medikamente gegen Halsschmerzen Zurückgreifen, die es für teures Geld in der Apotheke zu kaufen gibt, aber oftmals helfen auch Hausmittel und natürlich Wirkstoffe gegen die Schmerzen im Hals.

Hausmittel gegen Halsschmerzen

Eines der bekanntesten und hier im Blog bereits erwähnten Hausmittel gegen Halschmerzen ist der Kohlwickel. Sicher ist der nicht unbedingt praktikabel, wenn man mit Schluckbeschwerden im Büro sitzt, die Kraft aus dem Kohl kann jedoch zu Hause sehr gut angewendet werden und hilft schnell und zuverlässig. Ich kenne zudem auch Wickel aus Quark oder Kartoffeln als Heilmittel bei Schmerzen im Hals- und Rachenbereich.

Auch Salbei hilft sehr gut gegen Halsschmerzen und kann auch unterwegs in Form von Salbeibonbons eingenommen werden. Die Wirkung von Salbei ist im Falle der Schluckbeschwerden vor allem auf seine adstringierenden (zusammenziehenden), antiseptischen und antibakteriellen Funktionen zurückzuführen.

Nicht umsonst bedeutet der lateinische Name des Salbei „Salvia“, was von „salvare“ kommt und so viel wie „heilen“ bedeutet. Wer mag kann den Salbei natürlich auch als Tee zusammen mit Honig gegen die Schmerzen einnehmen. Obwohl Heiltee eigentlich niemals mit Zucker oder Milch eingenommen werden sollte, kann man im Falle des Salbeitees mit Honig gegen Halsschmerzen eine Ausnahme machen, denn dem Honig werden ebenfalls entzündungshemmende und heilsame Eigenschaften nachgesagt.

Unter den Hausmitteln gegen Halsschmerzen wird auch das Gurgeln mit Salz geführt. Dazu einfach einen Teelöffel Meersalz in einem Glas lauwarmem Wasser auflösen und damit gurgeln.

Schüßler-Salze gegen Halsschmerzen

Auch Schüßler-Salze können gegen Halsschmerzen helfen. Dafür einfach die entsprechenden Tabletten auf der Zunge zergehen lassen und so lange im 15 Minuten Takt einnehmen, bis die ganz akuten Schmerzen gelindert werden konnten. Bewährt haben sich gegen die Schluckbeschwerden folgende Salze nach Schüßler:

  • Kalium chloratum
  • Kalium bichromicum
  • Zincum chloratum
  • Calcium carbonicum
Zurück Körperpflege von innen - Entgiften und entschlacken
Vor Biofax - Natürlich entwässern: Ein Erfahrungsbericht
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.