Hildegard von Bingen: Koliken heilen

Hildegard von Bingen, vielleicht die Urmutter der starken Frauen, auf jeden Fall die Heilpflanzenexpertin des Mittelalters, wusste immer Rat, welches Zipperlein die Mitmenschen auch plagte.

Heilwissen hat, vor allem auf dem Gebiet der Kräuterkunde, fast kein Verfallsdatum. So können wir uns also hin und wieder auch die Frage stellen, was Hildegard gemacht hätte. Nachzulesen ist das alles entweder in schlauen Büchern oder online beim „Projekt Gutenberg“.

Hildegard empfiehlt gegen Koliken folgendes:

„Wer an Kolik leidet, nimmt etwas Ingwer, recht viel Zimmt und pulverisirt das. Dann zerquetscht er Salbei (weniger als Ingwer) und Fenchel (mehr als Salbei) und Rainfarn (weniger als Salbei) im Mörser zu Saft und filtrirt ihn. Darauf kocht er Honig etwas in Wein, fügt weissen Pfeffer hinzu, oder, wenn er den nicht hat, etwas nimolus [?entstellt aus humulus, Hopfen?] und vermischt Saft und Pulver. Dann zerquetscht man Entengrütze, zweimal soviel Tormentille, ebensoviel Feldsenf und von dem Kraute, auf dem die kleinen Kletten wachsen, weniger als Entengrütze in einem Mörser zu Saft, thut ihn in ein Säckchen, giesst den mit dem Pulver vermischten Honigwein darüber und stellt so einen Lautertrank her. Wer an der Kolik leidet, trinkt davon, soviel er in einem Zuge trinken kann, nüchtern und Abends, wenn er zu Bette geht …“

Ich gebe zu, einfach ist anders. Aber selbst, wenn wir die Entengrütze und den Rainfarn (der ist nämlich giftig!) außer Acht lassen, können wir noch staunen, angesichts der relativ genauen Rezeptur und des gerechtfertigten Einsatzes der restlichen Pflanzen: Tormentille ist auch unter dem Namen Blutkraut oder Ruhrkraut bekannt und wird in der Pflanzenheilkunde gegen Durchfall empfohlen. Auch die anderen Pflanzen haben ihre Daseinsberechtigung in der Mischung. Mit Feldsenf ist übrigens  Sinapis arvensis, der Acker-Senf, gemeint. Was ich persönlich schwierig finde, ist die Zeit der Einnahme: nüchtern und abends. Ich gehe mal davon aus, dass die Nonne mit nüchtern meint, dass man nichts gegessen haben soll ;), was ja am Abend etwas schwierig ist, wenn man nicht den halben Tag fasten möchte.

Zurück Sepia officinalis in der Homöopathie
Vor So wirkt Sepia
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.