Ingwertee mit Zitronenmelisse – Rezept

Ein Ingwertee mit Zitronenmelisse weiß nicht nur an kalten Tagen zu gefallen. Das Rezept für den frischen Aufguss lässt sich in ein paar wenigen Handgriffen in die Tat umsetzen.

Ingwertee mit Zitronenmelisse © NadineWenn es draußen frostig ist, kann man sich mit Hilfe eines aromatischen Tees auf ebenso genussvolle wie (meistens auch) gesunde Art und Weise aufwärmen. An kalten Tagen, die neben einer prächtigen Winterkulisse leider auch ein erhöhtes Erkältungsrisiko bereithalten, tut zum Beispiel ein Kamillentee besonders gut, nicht zuletzt weil er dank seiner gesunden Inhaltsstoffe Erkältungs- und Magenbeschwerden lindern kann.

Einen ähnlichen Effekt bringt Ingwertee mit sich. Da so ein Ingweraufguss aber nicht immer nur pur genossen werden mag, bietet sich die Kombination mit anderen wertvollen Zutaten an, wie zum Beispiel Zitronenmelisse. Auch der Zitronenmelisse werden viele positiven Wirkungen zugeschrieben. So soll das Gewächs beruhigend, krampflösend und verdauungsfördernd sein.

Um zwei Tassen Ingwertee mit Zitronenmelisse zuzubereiten, werden insgesamt folgende Ingredienzen benötigt:

– Ingwer (eine etwa Daumennagel dicke Scheibe)
– 1/2 Liter Wasser
– 1 Stängel Zitronenmelisse
– 1 EL Honig

Die Zubereitung des Ingwertees mit Zitronenmelisse geht dann beispielsweise so:

Zuerst den Ingwer schälen und reiben. Dann die Zitronenmelisse waschen. Die geriebene Masse Ingwer sowie die Zitronenmelisse in eine Teekanne geben und mit kochendem Wasser übergießen. Das Ganze etwa zehn Minuten abgedeckt ziehen lassen und dann in die Tassen abseihen. Zu guter Letzt den Ingwertee mit Zitronenmelisse noch mit Honig süßen. Fertig ist der gesunde Heiß-Drink – guten Appetit!

Zurück Angelica archangelica: Wirkung von Engelwurz
Vor Hekla Lava: Mit Vulkanmaterial homöopathisch gegen den Fersensporn
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.