Lernschwierigkeiten: Bach-Blüten können helfen

Wenn Kinder unaufmerksam sind, ihnen die Motivation beim Lernen fehlt oder sie sich schlichtweg nicht konzentrieren können, sind Bach-Blüten vielleicht eine Hilfe.

Chestnut Bud ist die Essenz, die bei jeder Art von Lernproblemen eingesetzt werden kann und als Grundlage dient.

Darauf aufbauend können mehrere weitere Bach-Blüten in Frage kommen, je nachdem, was dem Kind ganz besondere Schwierigkeiten bereitet. Fehlt die Konzentration oder anders gesagt, ist das Kind leicht mit anderen Dingen abzulenken, kann Agrimony helfen. Wenn es einfach nur an Motivation mangelt, ist Wild Rose angebracht.

Motivationsprobleme können sich aber auch aufgrund zu geringer Ausdauer einstellen. In diesem Fall wäre Gentian die Essenz der Wahl, vor allem, wenn das Kind sich durch diesen Umstand sehr schnell entmutigen lässt. Clematis hilft, wenn ein „kleiner Träumer“ oft unkonzentriert ist.

Wer viele Dinge anfängt und nichts so richtig zu Ende bringt, kann ebenfalls unter Lernproblemen leiden. Dann bringt Crab Apple die nötige Disziplin und Ruhe für die Bewältigung der Aufgaben.

Natürlich gibt es auch noch andere Gemütszustände und Charaktereigenschaften, die Lernprobleme verstärken oder verursachen können. Darum geht es nächste Woche mit dem zweiten Teil weiter…

Zurück Was ist Cantharis?
Vor Cantharis in der Homöopathie
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.