Magendruck – Was tun wenn´s kneift und zieht?

Magenschmerzen, Magendruck und Unwohlsein – wer häufig darunter leidet, der ist meist nicht schwerkrank, büßt aber eine ganze Menge Lebensqualität ein.

Zunächst gilt bei haufigen oder sehr starken Beschwerden: Es muss ein Arzt konsultiert werden. Reizdarm, Magengeschwüre und andere mögliche Krankheiten sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Sind die Ursachen nicht auf eine schwere Erkrankung zurückzuführen, müssen die Lebensgewohnheiten überdacht werden. Vorbeugen ist hier besonders wichtig, darum sollten Zigaretten, Alkohol und Kaffee möglichst ganz gemieden werden, wenn der Magen sehr empfindlich ist. Auch die Ernährung kann dem Verdauungsapparat chronisch zu schaffen machen. Um Langzeitschäden nicht nur im Magen-Darm-Trakt zu vermeiden, sollte die Nahrung ausreichend Ballaststoffe und Vitamine enthalten. Mindestens zwei Liter Wasser oder ungesüßter Tee am Tag kurbeln den Stoffwechsel an und reinigen den Körper von innen. Ein Glas heißes Wasser am Morgen kann übrigens Verdauungsbeschwerden lösen, falls diese am Magendruck mitschuldig sind. Bekannt ist diese Methode aus der ayurvedischen Lehre.

Wenn trotz aller Vorsorge akute Schmerzen, Druckgefühle oder Symptome wie zum Beispiel Übelkeit auftreten (z.B. nach einem fettem Essen oder wenn die Lebensmittel schlecht waren), können einige Hausmittel sowie Phytopharmaka aus der Apotheke helfen. Da wären Bullrichsalz, Heilerde und Fenchel-Anis-Kümmeltee zu nennen. Auch ein Glas Wasser mit Natron soll, glaubt man den Volksweisheiten und Hausmittelempfehlungen, Übelkeit und Magendruck bekämpfen. Außerdem sind in der Apotheke Tropfen namens Iberogast erhältlich, die ebenfalls sehr gut wirken. Einige Menschen schwören bei Übelkeit und Blähungen auch auf Okoubaka, das häufig gegen Magen-Darm-Beschwerden empfohlen wird, die durch verdorbenes Essen ausgelöst werden.

Zurück Körperliche und seelische Warnzeichen: Die häufigsten Symptome bei Depressionen
Vor Homöopathie: Welche Arzneien helfen bei Depressionen?
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.