Omas Hausmittel

Im Laufe des Lebens muss sich der Mensch im Durchschnitt etwa 200 Mal mit einer Erkältungskrankheit herumplagen. Das Immunsystem wird mit diesen Beschwerden recht gut fertig, allerdings sind die Symptome eine lästige Begleiterscheinung. Die Menschen möchten sich wegen dieser Beschwerden nicht gleich einen medizinischen Cocktail einwerfen, sondern kommen in immer größeren Umfang auf Omas Hausmittel zurück.

Grippe im Anmarsch

Recht einfach kann gegen das Kratzen im Hals etwas getan werden. Einige Kamillenblüten werden in einen Topf mit kochendem Wasser gegeben. Mit einem Handtuch über den Kopf sind die Dämpfe tief einzuatmen. Dies Prozedur sollte mindestens 15 Minuten durchgeführt werden und bei Bedarf ist das Wasser nochmals zu erhitzen. Bei einigen Menschen stellt sich zusätzlich Fieber ein. In diesem Fall ist bei den ersten Anzeichen ein ist heißes Erkältungsbad zu nehmen. Zusätzlich wird langsam ein heißes Bier getrunken, wobei ersatzweise auch ein heißer Zitronentee zu sich genommen werden kann. Im Anschluss wird im Bett kräftig geschwitzt und in den meisten Fällen geht es den Betroffenen am nächsten Tag schon wieder besser.

Husten

Ein fast vergessenes Hausmittel gegen Husten ist die Herstellung von Zwiebelsirup. Das Wort klinkt nach komplizierter Herstellung, ist aber sehr einfach machbar. Pro Person wird eine Zwiebel geschält und gewürfelt. Die Würfel werden in eine flache Schale gegeben, vollständig mit Honig bedeckt und miteinander vermengt. Die Zwiebel und der Honig bilden ein ätherisches Öl, welches sich nach etwa 12 Stunden in ausreichender Form gebildet hat. Ist es besonders schlimm mit dem Husten, kann auch schon nach 2 Stunden ein Löffel voll genommen werden. Je länger das Gemisch steht, um so besser ist die Wirkung. Sollte kein Honig im Haushalt vorrätig sein, kann auch Zucker verwendet werden.

Schnupfen

Beim Schnupfen wird Meerrettich, Honig und Zwiebelsaft miteinander vermischt und aller zwei Stunden ein Esslöffel davon eingenommen. Der Meerrettich wirkt wie ein Antibiotikum und lässt den Schnupfen langsam abklingen.

Zurück Abwehrkräfte stärken durch Sauna
Vor Gesunde Ernährung, gibt es das und wie kann sie aussehen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.