Placebo – Wirkung trotz Wissen

Offenbar wirken Placebos auch bei Patienten, die wissen, dass das Medikament keinen Wirkstoff enthält. Damit haben US-amerikanische Forscher die Annahme widerlegt, dass der Placebo-Effekt auf der Unwissenheit der Patienten bezüglich des Medikamentes beruht.

Forscher der Havard Medical School in Boston haben 40 Patienten, die an einem Reizdarm-Syndrom leiden, über drei Wochen hinweg wissentlich zweimal am Tag Placebos schlucken lassen. Weitere 40 Patienten wurden gänzlich ohne den Einsatz von Medikamenten untersucht.

Die Probanden der Placebo-Gruppe wurden dabei ausdrücklich darüber informiert, dass sie wirkungslose Medikamente zu sich nehmen, was auch explizit auf der Packung angegeben war.

Wirkung trotz Placebos

59 Prozent der Patienten, die die wirkungslosen Medikamente zu sich nahmen, berichteten, dass sich ihre Beschwerden deutlich verbessert hätten. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Verbesserung der Beschwerden nicht nur auf positives Denken beruhe, sondern dass dafür auch medizinische Rituale verantwortlich sind.

Hohe Erfolgsquote

Die Erfolgsquote entsprach nach Angabe der Wissenschaftler in etwa der Rate von Patienten, die mit einem effektiven Mittel versorgt werden.

In der Medizin ist der Placeboeffekt schon lange bekannt und er stellt einen bedeutenden Aspekt bei wissenschaftlichen Studien und der Medikamentenentwicklung dar. Die wirkungslosen Mittel werden dabei zum Vergleich eingesetzt, damit die tatsächliche Wirkung eines Präparates von dem psychologischen Gesichtspunkt einer Medikamentation getrennt analysiert werden kann.

Keine voreiligen Schlüsse ziehen

Allerdings warnen die Wissenschaftler davor, voreilige Schlüsse zu ziehen, da die Probandengruppe sehr überschaubar war. Allerdings gehen die Forscher davon aus, dass es sich bei dem überraschenden Ergebnis um weit mehr als positives Denken handle.

Weitere tiefgreifendere Analysen müssten durchgeführt werden, um Aufschluss über die Zuverlässigkeit der bisherigen Ergebnisse geben.

Zurück Mobil gesund: Homöopathie Apps für das iPhone
Vor Inhalation bei Husten – tut gut und löst den Schleim
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.