Fieber senken – natürliche Mittel gegen erhöhte Temperatur

Fieber senken kann man mit der chemischen Keule oder aber sanfter auf natürliche Weise. Da es sich bei der erhöhten Temperatur um einen Abwehrmechanismus des Körpers handelt, sollte diese ohnehin nur bei sehr hohen Temperaturen mit Medikamenten behandelt werden.

Sie schlucken bei erhöhter Temperatur immer gleich eine Paracetamol? Dann hindern Sie Ihren Körper daran sich selbst zu heilen. Erst bei bedenklich hohen Temperaturen über 39°C oder schlagartigem Anstieg der Temperatur sollte auf Arzneimittel zurückgegriffen werden, um das Fieber zu senken. Bei leicht erhöhter Körpertemperatur können Ihnen allerdings bewehrte Hausmittel ein wenig Linderung verschaffen.

Fieber senken mit Wadenwickel

Wadenwickel können dem Kranken bei leicht erhöhten Temperaturen Erleichterung verschaffen und ihn ein wenig kühlen. Aber Achtung! Diese Methode bitte nur anwenden, wenn der Erkrankte warme Beine hat und nicht an Schüttelfrost leidet.

Für die Wadenwickel tränken Sie ein Handtuch in lauwarmem Wasser und wickeln es dem Kranken ums Bein. Anschließend umwickeln Sie das Ganze noch mit ein bis zwei trockenen Tüchern. Wiederholen Sie die Prozedur am anderen Bein und lassen die Wickel etwa 15 Minuten darum. Anschließend können die Wickel bei Bedarf erneuert werden.

Essigsocken

Einen ähnlichen Effekt wie Wadenwickel haben Essigsocken. Tauchen Sie dazu einfache Baumwollsocken in kaltes Wasser, das mit einem Esslöffel Essig oder Apfelessig angereichert ist. Wringen Sie sie nur leicht aus und ziehen diese an. Darüber kommt eine trockene Socke aus Wolle und fertig ist das schonende Mittel zur Fiebersenkung!

Weidenrindentee selbst herstellen

Fieber senkend kann auch ein Extrakt aus der Weidenrinde wirken und das ganz natürlich! Um einen Heiltee herzustellen, besorgen Sie sich Weidenrinde in der Apotheke und geben Sie etwa einen Esslöffel in einen Topf mit 250ml Wasser. Die Mischung kurz aufkochen, durch ein Sieb gießen und den Tee möglichst heiß trinken.

Zurück Inhalation bei Husten – tut gut und löst den Schleim
Vor Salzbad bei Neurodermitis und Juckreiz
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.