Retterspitz: Anwendungen, Wickel und Einnahme

Retterspitz gibt es zur äußerlichen und innerlichen Anwendung in Form einer Salbe, eines Pulvers oder eines Öls und unterstützt die physikalischen Therapien. Retterspitz Wickel ist eine verträgliche Alternative oder eine natürliche Ergänzung zu bestehenden Anwendungen.

Retterspitz ist ein Arznei-Klassiker, der bei verschiedenen Krankheitsbildern als natürliche Unterstützung des Heilungsprozesses eingenommen werden kann. Sogar Olympia Sieger Matthias Steiner vertraut bei Sportverletzungen auf ‚Retterspitz Äußerlich‚.

Retterspitz Äußerlich

Seit 1902 ist ‚Retterspitz Äußerlich‚ als flüssiges Medizinprodukt zur Anwendung als Wickel oder Umschlag rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Der Wickel sollte mit dem unverdünnten Präparat 1,5 bis 2 Stunden auf der Haut der betroffenen Stelle bleiben. Im Rahmen von anderen Therapiemaßnahmen unterstützt Retterspitz auf natürliche Weise den Heilungsprozess und lindert Entzündungen.

Retterspitz Innerlich

Retterspitz Innerlich‚ wird seit 1920 erfolgreich angewendet und ist ein flüssiges Produkt zum Einnehmen, welches die Magenfunktion unterstützt. Auch dieses Präparat ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Durch die tägliche Einnahme der milchigen und säuerlich schmeckende Flüssigkeit wird der Magensaft reguliert und hilft bei Sodbrennen, Reizmagen, Unter- und Übersäuerung, Völlegefühl, Blähungen und Magenschmerzen.

Erwachsene sollten 3-5 Mal täglich 20 ml jeweils eine Viertelstunde vor den Mahlzeiten, Kinder ab dem zweiten Lebensjahr 3-5 Mal täglich einen Esslöffel voll einnehmen.

Retterspitz Wickel mit Quick Muskel

Retterspitz Quick Muskel ist das Nachfolgepräparat von Retterspitz Quick und soll Muskel– und Gelenkbeschwerden lindern. Durch Einmassieren der Creme in die Haut wird der Wirkungsseffekt beschleunigt. Nach der Einreibung sollte die Stelle warm gehalten werden. Besonders effektiv ist die Anwendung, wenn sie im Anschluss an einen Wickel mit ‚Retterspitz Äußerlich‘ erfolgt, denn danach ist die Haut besonders aufnahmefähig.

Soweit nicht anders verordnet sollte die betroffene Körperregion 3-6 Mal täglich mit der Creme behandelt werden, indem man die Salbe in die Haut massiert.

Retterspitz Produkte

Neben ‚Retterspitz Äußerlich‘ und ‚Innerlich‘ sowie ‚Quick Muskel‘ gibt es noch weitere Produkte der Marke:

  • Retterspitz Grüne Heilsalbe (für Wunden und Beschwerden im Analbereich)
  • Retterspitz Quick Bronchial (bei Erkältungskrankheiten der Luftwege)
  • Retterspitz Heilsalbe ST (bei Fissuren, Wundsein der Haut, Windeldermatitis, subakuten und chronischen Ekzemen)
  • Retterspitz Darmreinigungspulver ST (bei Verstopfung)
  • Retterspitz Muskel- und Nervenöl (bei Muskel- und Nervenschmerzen, Blähsucht, Katarrhen der oberen Luftwege, Magen-, Darm- und Gallenbeschwerden)
  • Retterspitz Erkältungsöl (bei Erkältungskrankheiten der oberen Luftwege und rheumatischen Beschwerden )

Weitere Informationen über das Produkt finden Sie auf der Retterspitz-Homepage.

Zurück Bach-Blüten gegen Liebeskummer
Vor Natürliche Darmsanierung: Reinigung des Verdauungstraktes
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.