Naturkosmetik Alterra aus der Drogerie Rossmann

Heutzutage ist es gang und gäbe für die Drogerieketten eigene und exklusive Naturkosmetikprodukte auf den Markt zu bringen – so auch bei Rossmann

Naturkosmetik-Produkte gibt es reichlich, viele haben allerdings auch ihren Preis. Deshalb setzten die Drogerien darauf, ihre Eigenmarken zu einem erschwinglichen Preis anzubieten, mehr noch – die Hausmarke ist meist noch günstiger als andere namhafte Pflegeprodukte.

Übersicht über die Alterra-Produkte

Alterra Naturkosmetik verfügt über eine breite Produktpalette, die je nach Standort und Marktgröße in unterschiedlichem Umfang vertreten sind. Dazu gehört die übliche  dekorative Kosmetik wie Mascara, Lippenstift, Puder und Co. Außerdem gibt es eine Reihe verschiedener Körperpflegeprodukte wie Bodylotion, Salben, Duschgel, Duschpeeling und Deodorant.

Zusätzlich gibt es auch spezielle Produkte für Hände und Gesicht. Die Gesichtspflege ist jeweils auf die entsprechenden Hauttypen abgestimmt, das besondere ist dabei, dass hier noch stärker differenziert wurde, als bei anderen Produktlinien. Das Selbst-Heilverfahren der Haut wird angeregt, sie wird gepflegt und geschmeidig.

Ergänzt ist das Alterra-Sortiment mittlerweile auch um Haarpflegeprodukte und Haar-Therapien mit Shampoo, Spülung und Kur.

Inhaltsstoffe und Siegel

Die Alterra-Produkte tragen nicht nur das BDIH-Siegel für Kontrollierte Naturkosmetik, sondern versprechen auch vegane Inhaltsstoffe. Nebenwirkungen für Haut und Haare sind nicht bekannt.

Das heißt, die verwendeten Rohstoffe stammen „so weit als möglich“ aus kontrolliert biologischem Anbau oder Wildsammlung.

Verbotene Inhalte sind dabei Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe, Silikone, Paraffine und andere Erdölprodukte.

Alterra wurde deshalb auch von der Stiftung Warentest ausgezeichnet und erfreut sich auch beim Verbraucher hoher Beliebtheit, auch weil die Marke in die Rubrik Tierversuchsfreie Kosmetik fällt.

Eigene Erfahrung

Meine Erfahrung bezieht sich auf die Alterra Tages- und Nachtcreme für Normale bis Mischhaut. Mischhaut ist sehr problematisch, weil die angewendete Creme effektiv ausgleichend auf die Haut wirken muss. Bisher war dabei immer das Problem: Die Haut war entweder zu fettend oder bei erfolgreicher Talgreduktion wiederum austrocknend, wodurch die Haut rissig wurde und spannte.

Gerade im Winter ist dies ein großes Problem, da die Haut hier besonders gepflegt werden muss. Die Cremes von Alterra kann ich bisher nur positiv beschreiben. Die Talgproduktion wird langsam verringert, die Haut fühlt sich aber trotzdem angenehm weich und gepflegt an. Ein Pluspunkt ist auch der angenehme Geruch. Ich habe schon die Naturkosmetik von Dm benutzt, die mir diesbezüglich nicht so gut gefallen hat.

Letztlich zu erwähnen bleibt noch, dass die Cremes mit unter 4 Euro wirklich akzeptabel sind, vor allem auch weil die Produkte wirklich sehr ergiebig sind und nur jeweils geringe Mengen verwendet werden müssen.

Zurück Globuli: Anwendungsgebiete G – I
Vor Globuli: Anwendungsgebiete J – L
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.